Montage Minimalmengenschmiersystem

Montage der Minimalmengenschmieranlage am Schaltschrank der Werkzeugmaschine
Montage

1. Montageort

Montieren Sie die Anlage so an Ihrer Werkzeugmaschine, dass sie einerseits geschützt und andererseits gut erreichbar für den Maschinenführer ist. Die Montage erfolgt mittels zweier Gewindeschrauben, welche durch Schraubensicherung (z.B. Loctite) oder selbstsichernde Muttern gesichert werden sollten, um ein Lösen während des Betriebes zu verhindern.

Oft bietet sich als Montageort der Steuerschrank einer Werkzeugmaschine an, welcher die eingangs erwähnten Kriterien bzgl. Schutz und Erreichbarkeit gut erfüllt.

Befüllen des Tanks des MMS-Systems
Befüllen

2. Befüllen der Anlage

Befüllen Sie die Anlage mit dem mitgelieferten Schmiermittel MSA-AME 507 und schließen Sie die 8 mm Druckluftleitung an (Betriebsdruck 5 – 7 bar). Es ist von Vorteil, ein Manometer (nicht im Lieferumfang enthalten) in die Druckluftleitung zu montieren, um einen konstanten Betriebsdruck zu gewährleisten – 6 bar sind optimal. Achtung: Der Tank der Anlage darf nie leer sein. Stellen Sie immer eine stete Versorgung mit Öl sicher!

3. Elektrischer Anschluss

elektrischer-anschluss-mms-detail
El. Anschluss Detail
Das MMS-System wir über die Werkzeugmaschine mit der erforderlichen Betriebsspannung versorgt.
El. Anschluss

Öffnen Sie den Schaltschrank Ihrer Werkzeugmaschine und verbinden Sie die elektrischen Leitungen des Minimalschmiersystems mit dem Motorrelais im Schaltschrank (Kontakte A1 und A2) I. d.R. liegen hier 24 Volt AC oder DC an; die vorhandenen Leitungen verbleiben, sind dann also parallel zu denen des Minimalmengenschmiersystems angeschlossen. Stellen Sie sicher, dass die Steuerspannung, mit der das Motorrelais geschaltet wird, zu der des Minimalmengenschmiersystems passt. In seltenen Fällen wird das Motorrelais von Werkzeugmaschinen mit 230 V Wechselspannung geschaltet. Wir bemühen uns, stets das zu Ihrer Maschine passende Modell zu liefern. Es liegt jedoch in der Verantwortung des Kunden, dies zu kontrollieren.

Montage Düsenblock
Montage Düsenblock

4. Montage und Ausrichtung des Düsenblocks

Vorzugsweise demontieren Sie den Kopfblock Ihrer Säge, damit Sie es einfacher haben, die zwei Gewinde für die Montage der Anlage zu schneiden. Verwenden Sie Schraubensicherung (z.B. Loctite), um einen sicheren Sitz der Schrauben zu gewährleisten. Die Ausrichtung der Düsen – hier am Beispiel einer Bandsäge – muss so erfolgen, dass die Löcher im Düsenblock etwas über die Schneide des Sägeblattes zeigen. Die Bohrungen im Düsenblock sind in einem 45°-Winkel ausgeführt und leiten so den Sprühnebel stetig nach unten gegen die Schneide des Sägeblatts .

5. Verlegen der Schläuche

Anschluss Schlauch
Anschluss Schlauch

Verlegen Sie die Schläuche (kombinierter Luft – und Ölschlauch)  zum Düsenblock. Achten Sie darauf, dass die Schläuche lang genug sind, um auch Gehrungs- und Gradschnitte ausführen zu können. Denken Sie daran, dass Sie es hier mit zwei Schläuchen zu tun haben und kürzen Sie diese erst zum Schluss! Falls möglich, so verlegen Sie  die Schläuche innen im Bügel der Säge. Achten Sie darauf, dass diese frei laufen und nicht blockiert werden. Als letztes längen Sie die Schläuche auf das Endmaß ab und befestigen diese an der Düse. Achten Sie darauf, dass die Schläuche nicht zu kurz geraten und die Säge in beide Außenstellungen bewegt werden kann. Bei anderen Werkzeugmaschinen ist entsprechend zu verfahren.

Das war’s, fertig! Es folgt das Einstellen der Minimalmengenschmierung.

Einstellen der Minimalmengenschmierung

Die Angaben zum Einstellen des Minimalmengenschmiersystems sind beispielhaft für die Montage an einer Bandsäge mittlerer Größe. Die erforderliche Frequenz und insbesondere die Flüssigkeitsmenge sind dem jeweiligen Einsatzort der Anlage anzupassen. Generell gilt, dass je größer die zu benetzenden Flächen an Werkzeug und Werkstück, desto größer ist die benötigte Flüssigkeitsmenge. Sind Sie unsicher ob der korrekten Einstellung, dann rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.

einstellen-minimalmengenschmierung

  1. Druckluftanschluss (8 mm, Betriebsdruck 5 – 7 bar). Vorzugsweise wird ein Manometer montiert, um eine gleichmäßige Zerstäubung zu gewährleisten.
  2. Auffüllen des MSA-AME 50 Schmiermittel. Der Tank darf nicht leergefahren werden.
  3. Einstellen der Flüssigkeitsmenge. Drehen Sie die Schraube gegen den Uhrzeigersinn ganz heraus und danach 15 Klicks hinein (4 Klicks per Umdrehung)
  4. Frequenz der Pumpentätigkeit. Stellen Sie diese auf ca. 0.9, so dass der Stempel etwa alle zwei Sekunden eine Impuls erhält.
  5. Luftzufuhr zur Düse. Die Einstellung erfolgt derart, dass der Sprühnebel das Werkzeug sicher und kräftig benetzt. Denken Sie daran, die Kontermutter anzuziehen.
  6. Versorgungsspannung von der Werkzeugmaschine kommend, i.d.R. 24 VDC oder 24 VAC oder 230 VAC.

 

Sie können sich die Montageanleitung Minimalmengenschmierung als PDF anzeigen lassen und abspeichern oder ausdrucken.

Bei Fragen, Problemen oder Service rufen Sie unsere kostenlose Servicenummer 04604 – 99 99 840 an oder schreiben eine Mail an technik@minimalmengenschmiersystem.de